Projekte

Gemeinsam für eine bessere Mobilität - das ist das Kernmotto von SAAM.

Wir setzen autonome Fahrzeuge in der Schweiz in konkreten Projekten ein, die Sie hier entdecken können.

Entdecken Sie unsere
Projekte

Linie 13 des Swiss Transit Lab

2022+

Mit der Linie 13 steht das Swiss Transit Lab vor einem weiteren Schritt in der Entwicklung der automatisierten Mobilität im öffentlichen Verkehr. Mit dem geplanten Pilotprojekt wird noch in diesem Jahr eine Pilotlinie im Stadtzentrum von Schaffhausen zwischen dem Bahnhof und dem Entwicklungsareal Stahlgiesserei in Betrieb genommen. Die Erschliessung der ersten und letzten Meile durch automatisierte Fahrzeuge soll damit nach der touristischen Anwendung der Linie 12 am Rheinfall im Alltag der Schaffhauser Bevölkerung ankommen.

Initiiert von

2022

Swisscom unterstützt Holcim und Volvo mit fahrerlosen Muldenkippern

Initiiert von

Fernüberwachung von Fahrzeugen (Teleoperation)

2019

Entwicklung und Umsetzung eines zentralen Teleoperationskonzepts, das die Fernsteuerung von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen unter Berücksichtigung von Sicherheits- und Cybersicherheitsanforderungen ermöglicht.

Initiiert von

Line 23 Automated Shuttle

2019-2021

BERNMOBIL hat im Zentrum von Bern automatisierte EasyMile-Shuttles mit einem On-Demand-Service betrieben. Dabei wurden umfangreiche Erkenntnisse über AV-Technologien und soziale Akzeptanz gewonnen.

Initiiert von

AVENUE EU-Projekt

2018

Im Rahmen des Avenue-Projekts präsentiert die tpg einen 100% automatisierten, vollumfänglichen, gemeinsam genutzten, dynamisch gerouteten Tür-zu-Tür-ÖPNV-Service mit einer Flotte automatisierter, emissionsfreier Minibusse, die eine große Anzahl virtueller Haltestellen bedienen und an das bestehende Verkehrsnetz angeschlossen sind.

Initiiert von

Fahrerlose Autos und Fußgänger

2022

Automatisiertes Fahren wird die Mobilität der Zukunft prägen. Aber wie werden Fußgänger mit fahrerlosen Autos interagieren? Was wäre das beste, sicherste und nachhaltigste Design für ein Verkehrssystem, das alle Verkehrsträger berücksichtigt?

Initiiert von

Automated Valet Parking (AVP) – Die Zukunft des Parkens

2021

Dieses Projekt veranschaulicht die Interoperabilität von Fahrzeugmodellen und AVP-Technologien. Dabei werden Fahrzeuge an der Parkhauseinfahrt von einem zentralen Steuerungssystem übernommen und automatisch geparkt.

Initiiert von

Linie 100

2017-2021

Dieses Pilotprojekt, bei dem zwei automatisierte Shuttlebusse das Quartier Marly Innovation Center (MIC) mit dem Netz der öffentlichen Verkehrsmittel Freiburgs (TPF) verbinden, ist das Ergebnis einer echten öffentlich-privaten Partnerschaft. Dieses Projekt ermöglichte die Beförderung von 17.700 Fahrgästen und die Zurücklegung von 47.000 Kilometern. Es wurde im Dezember 2021 abgeschlossen und hat dazu beigetragen, zahlreiche Kompetenzen zu erwerben und den tatsächlichen Entwicklungsstand der selbstfahrenden Technologien zu messen.

Initiiert von

Vorstudie zum autonomen Busdepot

2022

Können fahrerlose Busse zur Optimierung von Busdepots beitragen? Sind autonome Busdepots technologisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll? Diese Fragen werden im Rahmen dieses Vorstudienprojekts beantwortet. Anschließend soll ein echtes Pilotprojekt gestartet werden.

Initiiert von

Transport als Dienstleistung (TaaS)

2021

Das Ziel des TaaS-Projekts ist die Entwicklung eines digitalen Zwillings für die künftige Umsetzung von Transport as a Service und intelligenten Ökosystemen in Gewerbegebieten. Darüber hinaus wird eine wirtschaftliche und rechtliche Analyse den digitalen Zwilling vervollständigen, der TaaS in großem Maßstab umsetzbar machen wird.

Initiiert von

SmartShuttle

2015-2021

Seit April sind die elektrischen SmartShuttles im Quartier Uvrier in Sitten auf Abruf unterwegs. Einwohner und Touristen können die selbstfahrenden Fahrzeuge während eines mehrmonatigen Probebetriebs über eine App oder per Telefon kostenlos für ihre Fahrt buchen. Die Kombination von selbstfahrenden Fahrzeugen und On-Demand ist für die beteiligten Partner Neuland.

Initiiert von

MyShuttle

2017-2019

Im Rahmen des MyShuttle-Projekts fuhr ein selbstfahrendes Shuttle im Mischverkehr in der Stadt Zug. Das Einsatzgebiet umfasste u.a. auch Tempo 50-Zonen. Dies war europaweit eine der komplexesten Testumgebungen für derartige Fahrzeuge.

Initiiert von

Mit "Self-e" die Mobilität der Zukunft entdecken

2018

Der Testbetrieb mit dem selbstfahrenden Fahrzeug "Self-e" auf dem Gelände der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) hat es ermöglicht, vertiefte Erkenntnisse über das automatisierte Fahren zu gewinnen.

Initiiert von

2015: Das erste fahrerlose Auto auf Schweizer Strassen

2015

Mit dem fahrerlosen Auto wollte Swisscom Erkenntnisse darüber gewinnen, wie die Mobilität der Zukunft aussehen könnte. Die Innovation im Auto von morgen hängt stark von der Vernetzung und Interaktion mit der Umwelt ab. Deshalb engagiert sich Swisscom schon heute für die Mobilität der Zukunft.

Initiiert von

Kontakt SAAM

Schließen Sie sich uns an und helfen Sie uns dabei
die Mobilität von morgen mitzugestalten.