Unser Ziel

Wir bringen autonome Mobilität auf die Schweizer Strassen.

Autonome Mobilität

Autonome Fahrzeuge werden die Mobilität, wie wir sie heute kennen, grundlegend verändern.  

Der Schweizerische Verband für autonome Mobilität (SAAM) hat den Auftrag, die Einführung neuer Technologien und Angebote in der Schweiz zum Wohle der Allgemeinheit zu ermöglichen.

Regulation

SAAM bietet eine Plattform zur Entwicklung von Leitprinzipien und Vorschriften für die sichere und allgemein akzeptierte Einführung autonomer Fahrzeuge.

Soziale Akzeptanz

SAAM beweist, wie autonome Fahrzeuge nachhaltig eingesetzt und gleichzeitig die öffentliche Akzeptanz gefördert werden können.

Technologie

SAAM erforscht die besten technologischen Praktiken angesichts der Schweizer Bedürfnisse und arbeitet aktiv daran, innovative Technologieunternehmen für Projekte in der Schweiz zu gewinnen.

Erfahren Sie mehr
über SAAM

Über 20 autonome Fahrzeuge in der Schweiz

5 Projekte

Beendet

4 Projekte

Laufend

1 Projekt

In Planung

Beispiele für die Projekte unserer Mitglieder

SmartShuttle

Smartshuttle-Projekt
Sion & Uvrier

AVENUE-Projekt

AVENUE Projekt
Belle-Idée, Thônex, Genf
TPG

Mein Shuttle

Mein Shuttle
Zug
SBB CFF FFS, Mobilty

Route 23
Route 23 Bern BERNMOBIL
Self-e
Self-e VBZ Zürich
TPF-Shuttles

TPF-Pendelverkehr
Marly, Freiburg
Transports publics fribourgeois (TPF)

Route 13

Route 13
Schaffhausen
Transit Lab

Teleoperation

Teleoperation
Fribourg
SwissMoves

Automated Valet Parking (AVP) – Die Zukunft des Parkens
Automatisiertes Parkservice (AVP) Zürich Embotech
Cossonay Shuttles
Cossonay Pendelverkehr Cossonay MBC
TaaS
Digitaler Transport als Dienstleistung (TaaS) Payerne SwissMoves, HEIG-Vd
AutoDepot
Autonomes Busdepot Piloten in der Schweiz SwissMoves & Partner (Projekt im Antragsstadium)
AVs und Fußgänger
Fahrerlose Autos und Fußgänger, Studie EBP Zürich

Beispiele für
unsere Projekte

SmartShuttle

2015-2021

Seit April sind die elektrischen SmartShuttles im Quartier Uvrier in Sitten auf Abruf unterwegs. Einwohner und Touristen können die selbstfahrenden Fahrzeuge während eines mehrmonatigen Probebetriebs über eine App oder per Telefon kostenlos für ihre Fahrt buchen. Die Kombination von selbstfahrenden Fahrzeugen und On-Demand ist für die beteiligten Partner Neuland.

Initiiert von

Teleoperation

2019

Entwicklung und Umsetzung eines zentralen Teleoperationskonzepts, das die Fernsteuerung von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen unter Berücksichtigung von Sicherheits- und Cybersicherheitsanforderungen ermöglicht.

Initiiert von

MyShuttle

2017-2019

Im Rahmen des MyShuttle-Projekts fuhr ein selbstfahrendes Shuttle im Mischverkehr in der Stadt Zug. Das Einsatzgebiet umfasste u.a. auch Tempo 50-Zonen. Dies war europaweit eine der komplexesten Testumgebungen für derartige Fahrzeuge.

Initiiert von

Was uns antreibt

Stimmen von wichtigen Akteuren  aus der Mobilitätsbranche und SAAM-Mitgliedern.

Emilio Frazzoli

Professor für Dynamische Systeme und Steuerung

ETH Zürich

Die grösste Herausforderung und Chance in der Schweiz besteht darin, die notwendigen politischen Massnahmen und Vorschriften zu entwickeln, damit die autonome Mobilität in den bestehenden öffentlichen Verkehr integriert werden kann, mit nachweislich positiven Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Dominique Scheller

Leiter der Abteilung Entwicklung und Innovation

PostAuto

Autonome Mobilität macht den Zugang zur letzten Meile und zu abgelegenen Regionen wirtschaftlich machbar.

Thomas Probst

Professor der Rechtswissenschaften

Universität Fribourg, SwissMoves

Ein Auto ist mehr als die Summe seiner technischen Teile; Mobilität ist mehr als die Summe aller verfügbaren Verkehrsmittel - also lassen Sie uns die automatisierte Mobilität als etwas Größeres als ihre Bestandteile begreifen.

Marco Fuster

Leiter der Abteilung Unternehmensentwicklung

BERNMOBIL

Automatisiertes Fahren ermöglicht es der Gesellschaft, ihre Mobilität effizienter, sicherer und ökologischer zu gestalten.

Marc Chatelain

COO

Öffentliche Verkehrsmittel in Genf

Zusammen mit dem Aufkommen neuer Antriebsformen (elektrisch), der weiten Verbreitung von Smartphones und der Entwicklung neuer Prioritäten in der Bevölkerung (weniger Eigentum, mehr gemeinsame Nutzung, Umweltfragen usw.) wird die Mobilität in den kommenden 15 Jahren revolutioniert werden. Autonome Fahrzeuge werden bei dieser Entwicklung eine wichtige Rolle spielen.

Rubén André Lorenzo

Leiter Vertrieb

Siemens Mobility AG

Die Schweiz ist international Vorreiterin für autonome Mobilität.

Stefano Longo

Leiter der Abteilung Automotive

Embotech

Als Schweizer Unternehmen, das an der autonomen Mobilität arbeitet, sind wir sehr dankbar, dass es SAAM gibt. Dies ist unsere Chance, die Roadmaps für die Fahrautomatisierung in unserem Heimatland mitzugestalten, indem wir unser Wissen, das wir in vielen Jahren der Zusammenarbeit mit internationalen Kunden und Innovatoren erworben haben, einbringen.

Jürg Wittwer

Vorstandsmitglied

Touring Club Schweiz, Vorstandsvorsitzender

"Autonomes Fahren wird die Mobilität so grundlegend verändern, wie das Internet die Wirtschaft verändert hat, und das ist keine ferne Zukunftsmusik. Teilautonomes Fahren (Level 3) ist heute technologisch machbar und wird unsere Mobilität nachhaltig verändern."
Vorherige
Weiter
Die grösste Herausforderung und Chance in der Schweiz besteht darin, die notwendigen politischen Massnahmen und Vorschriften zu entwickeln, damit die autonome Mobilität in den bestehenden öffentlichen Verkehr integriert werden kann, mit nachweislich positiven Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Emilio Frazzoli

Professor für Dynamische Systeme und Steuerung

ETH Zürich

Autonome Mobilität macht den Zugang zur letzten Meile und zu abgelegenen Regionen wirtschaftlich machbar.

Dominique Scheller

Leiter der Abteilung Entwicklung und Innovation

PostAuto

Ein Auto ist mehr als die Summe seiner technischen Teile; Mobilität ist mehr als die Summe aller verfügbaren Verkehrsmittel - also lassen Sie uns die automatisierte Mobilität als etwas Größeres als ihre Bestandteile begreifen.

Thomas Probst

Professor der Rechtswissenschaften

Universität Fribourg, SwissMoves

Automatisiertes Fahren ermöglicht es der Gesellschaft, ihre Mobilität effizienter, sicherer und ökologischer zu gestalten.

Marco Fuster

Leiter der Abteilung Unternehmensentwicklung

BERNMOBIL

Zusammen mit dem Aufkommen neuer Antriebsformen (elektrisch), der weiten Verbreitung von Smartphones und der Entwicklung neuer Prioritäten in der Bevölkerung (weniger Eigentum, mehr gemeinsame Nutzung, Umweltfragen usw.) wird die Mobilität in den kommenden 15 Jahren revolutioniert werden. Autonome Fahrzeuge werden bei dieser Entwicklung eine wichtige Rolle spielen.

Marc Chatelain

COO

Öffentliche Verkehrsmittel in Genf

Die Schweiz ist international Vorreiterin für autonome Mobilität.

Rubén André Lorenzo

Leiter Vertrieb

Siemens Mobility AG

Als Schweizer Unternehmen, das an der autonomen Mobilität arbeitet, sind wir sehr dankbar, dass es SAAM gibt. Dies ist unsere Chance, die Roadmaps für die Fahrautomatisierung in unserem Heimatland mitzugestalten, indem wir unser Wissen, das wir in vielen Jahren der Zusammenarbeit mit internationalen Kunden und Innovatoren erworben haben, einbringen.

Stefano Longo

Leiter der Abteilung Automotive

Embotech

"Autonomes Fahren wird die Mobilität so grundlegend verändern, wie das Internet die Wirtschaft verändert hat, und das ist keine ferne Zukunftsmusik. Teilautonomes Fahren (Level 3) ist heute technologisch machbar und wird unsere Mobilität nachhaltig verändern."

Jürg Wittwer

Vorstandsmitglied

Touring Club Schweiz, Vorstandsvorsitzender

Kontakt SAAM

Schließen Sie sich uns an und helfen Sie uns dabei
die Mobilität von morgen mitzugestalten.